Zimmer in abWGs zur Vermietung frei

Ambulant betreute Wohngemeinschaften sind eine Wohnalternative für ein selbstbestimmtes Leben, trotz Betreuungs- und Pflegebedarfs. In einer häuslichen Gemeinschaft leben bis zu 12 Personen zusammen, sie organisieren Betreuung und Pflege sowie den Alltag gemeinsam.

Unabdingbar für das Leben in einer Wohngemeinschaft ist das Engagement der Angehörigen oder gesetzlichen Vertreter in einem "Gremium der Selbstbestimmung". 

Die ambulant betreuten Wohngemeinschaften sind bemüht freie Zimmer möglichst zügig weiter zu vermieten. Es geht in jedem Fall darum, dass die neue Mieterin / der neue Mieter in die Gemeinschaft passt. Deshalb kommt den abWG-Mitgliedern das Entscheidungsrecht zu, wen sie neu aufnehmen möchten.

Ambulant betreute Wohngemeinschaften sind dem privaten Wohnen gleichgestellt deshalb gibt es keinen Träger, keine zentral gesammelten Adressdaten oder Ähnliches. Untenstehend finden Sie Informationen zu abWGs, die uns freie Zimmer gemeldet haben. Zudem führen wir Listen (Einträge werden auf Wunsch von Initiatoren, Dienstleistern oder von Gremien der Selbstbestimmung erstellt) von abWGs in Bayern.

Für die Inhalte der Einträge übernimmt die Koordinationsstelle keine Verantwortung.
Beachten Sie auf alle Fälle die Anmerkungen zu den Voraussetzungen zum Einzug in die jeweilige ambulant betreute Wohngemeinschaft! Zudem ist individuell zu prüfen, ob das gebotene Angebot in der Wohngemeinschaft zu den Wünschen und Bedarfen des möglichen abWG-Bewohners passt. Mit dem Einzug ist das Engagement im Gremium der Selbstbestimmung (selbst oder gesetzlicher Vertreter) Grundvoraussetzung.

Zimmer frei

Standort / Infos Einzugsvoraussetzung Ansprechpartner
Pflege-WG
92727 Waldthurn (LK Neustadt/Waldnaab, Oberpfalz)
Mindestens festgestellter Pflegegrad 3. Derzeit keine Aufnahme von Pflegebedürftigen deren Pflegekosten von einem Sozialhilfeträger übernommen werden , da eine Kostenübernahme durch den Bezirk aktuell noch nicht möglich ist -Vertragsverhandlung im Gange. Ansprechpartner: Serva Pflegedienst GmbH, Ansprechpartner: Herr Stefan Biebl, Telefon: 09941 401 44 80, : info@servapflegeservice.de,
Intensiv-WG
83059 Kolbermoor (LK Rosenheim, Oberbayern)
Intensivpflegerischer Bedarf Ansprechpartner: SemFi GmbH, Christiane Schuster, Telefon: 089/66599877, : semfi-intensivpflege@web.de
Pflege/Demenz-WG
97618 Heustreu (LK Rhön-Grabfeld, Unterfranken)
Pflegegrad 2 und höher Ansprechpartner: Andreas Balling, Telefon: 01715/205055, info@pflege-heustreu.de
Pflege/Demenz-WG
63927 Bürgstadt (LK Miltenberg, Unterfranken)
Pflegegrad Ansprechpartner: Caritas Verband für den Landkreis Miltenberg, Frau Heidy Hüning, Telefon: 0151/19523599, heidy.huening@caritas-mil.de
Pflege/Demenz-WG
91233 Neunkirchen am Sand (LK Nürnberger Land, Mittelfranken)
65 Jahre, Pflegebedarf, Zustimmung des Gremiums zur Selbstbestimmung zum Einzug Ansprechpartner: Diakonieo KdöR, Frau Julia Hünten, Telefon: 0151106558777, julia.huenten@diakoneo.de
Pflege-WG
Seukendorf (LK Fürth, Mittelfranken)
Zustimmung des Gremiums der Selbstbestimmung Perspektive im Alter e.V.
Vorstand: Hr. Hans-Peter Kostrewa
Telefon: 0911/99959856,
info@perspektive-im-alter.de

Informationen „Rund um die ambulant betreuten Wohngemeinschaften Seukendorf“ finden Sie unter www.perspektive-im-alter.de

Hauskrankenpflege Martina Volkamer, Telefon: 0911 / 753411,
info@hauskrankenpflege-fuerth.de